Line
Saftiger Kürbiskuchen mit Zimt-Crunch und Espresso-Ahornsirup-Guss

Line backt saftigen Kürbiskuchen mit Zimt-Crunch und Espresso-Ahornsirup-Guss

Line backt saftigen Kürbiskuchen mit Zimt-Crunch und Espresso-Ahornsirup-Guss | Line backt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Dieser Kuchen schreit förmlich Herbst. Er hat nicht nur eine sehr herbstliche Farbe, sondern steckt auch voller Kürbis. Es ist einer meiner liebsten Kuchen im Herbst: ganz simpler Kürbiskuchen mit Pumpkin Spice und Kürbispüree. Allein das ist schon ein richtig guter und saftiger Kuchen, der einfach bei jedem Anlass passt.

Um ihm aber noch eine besondere Note zu verleihen, gibts dazu Zimt-Crunch und einen Espresso-Ahornsirup-Guss. Kaffee und Kürbiskuchen sind schon an sich ein sehr gutes Duo. Und Ahornsirup passt meiner Meinung nach sowieso hervorragend in den Herbst. Außerdem ist das Rezept nicht aufwändig und erstaunlich schnell zubereitet. Zumindest, wenn man Kürbispüree zuhause hat.

Kürbiskuchen mit Zimt-Crunch und Espresso-Ahornsirup-Guss

Zutaten:

Für den Teig:
170 g Butter
170 g brauner Zucker
115 g Kürbispüree
300 g Mehl
2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
170 ml frisch gebrühter Espresso
3 Eier
2 TL Vanilleextrakt
1 EL Pumpkin Spice
Salz

Für die Streusel:
85 g Mehl
80 g brauner Zucker
100 g Butter
60 g gehackte Haselnüsse
Zimt

Für den Guss:
130 g Puderzucker
20 ml Espresso
2 TL Ahornsirup
Walnusskerne

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen und eine Gugelhupfform gut einfetten. Mit etwas braunem Zucker ausstreuen. In einer großen Schüssel mithilfe des Schneebesens eines Rührgerätes die Butter, den braunen Zucker und etwas Vanilleextrakt mixen, bis die Masse hell und cremig ist. Die Eier nacheinander unterrühren. Dann Das Kürbispüree und den Kaffee unter den Teig heben. Zum Schluss das Mehl mit Backpulver, Natron und Pumpkin Spice vermengen und unter den Teig rühren.
  2. Den Teig in die Kuchenform geben. Für die Streusel das Mehl mit Zucker, gehackten Haselnüssen, Butter und etwas Zimt zu einer krümeligen Masse verarbeiten. Auf dem Teig in der Kuchenform verteilen und im heißen Ofen etwa 40-50 Minuten backen.
  3. Vor dem Herausnehmen die Stäbchenprobe machen. Wenn der Kuchen durchgebacken ist, herausnehmen und 30 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann stürzen und weitere 45 Minuten auskühlen lassen. Für den Guss den Puderzucker mit dem Ahornsirup und dem Kaffee glattrühren. Er sollte nicht zu flüssig, aber auch nicht zu fest sein. Gegebenenfalls noch etwas Puderzucker oder Kaffee ergänzen. Den Guss über den Kuchen geben, mit Walnusskernen verzieren und anrichten.

Guten Appetit!

Line backt saftigen Kürbiskuchen mit Zimt-Crunch und Espresso-Ahornsirup-Guss | Line backt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Line backt saftigen Kürbiskuchen mit Zimt-Crunch und Espresso-Ahornsirup-Guss | Line backt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Line backt saftigen Kürbiskuchen mit Zimt-Crunch und Espresso-Ahornsirup-Guss | Line backt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Sollte ich jemals ein Thanksgiving-Dinner ausrichten, wird es diesen Kuchen geben. Er ist so saftig und schmeckt eigentlich immer jedem. Dazu könnte man eine Zimt-Mascarpone-Creme oder Eis reichen, wenn man möchte. Aber der Kuchen ist schon an sich ein richtig gutes Dessert und Herbstkuchen. Am besten genießt man ihn eingekuschelt auf dem Balkon.

Über Line

Sängerin, Gelegenheitsgenießerin, Fotografie-Liebhaberin, manchmal eine Herausforderung, literaturbegeistert, verrückt nach Sommer, Sonne, Strand und Meer, moralisch flexibel und gekommen, um zu bleiben. Alle Beiträge von Alina ansehen.

Andere lusen auch

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Ping & Trackbacks

  1. WIHEL (@wihelde)

  2. WIHEL (@wihelde)

  3. Line

Webmentions

  1. OnlineBizTrends hat diesen Beitrag auf plus.google.com geliked.

  2. Cermit hat diesen Beitrag auf plus.google.com geliked.

  3. Trilok Singh Negi hat diesen Beitrag auf plus.google.com geliked.

  4. Minh Binh hat diesen Beitrag auf plus.google.com geliked.

  5. Muhammad Iqbal hat diesen Beitrag auf plus.google.com geliked.