Line
Cremige One-Pot-Bolognese mit Rotwein und Parmesan

Line kocht One-Pot-Bolognese

Line kocht One-Pot-Bolognese | Line kocht | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Es gibt Tage, an denen hat man weder Zeit noch Lust ein aufwändiges Rezept zu kochen. Oder vielleicht auch einfach nicht mehr viele Lebensmittel zuhause. Oft greift man in solchen Momenten zu einfachen Dingen wie Brot oder Fertigprodukten oder man bestellt sich etwas zu essen. Als wir vergangene Woche aus dem Urlaub kamen, standen wir genau vor dieser Wahl. Wir hatten zwar noch ein paar Dinge eingekauft, aber lange in der Küche stehen wollte ich an dem Wochenende nicht mehr. Da traf es sich gut, dass ich auf Instagram ein Rezept für One-Pot-Bolognese entdeckte, das ich spontan nachkochte.

Vom Endergebnis war ich so begeistert, dass ich es direkt mit euch teilen möchte. Wem One-Pot-Gerichte noch völlig fremd sind, dem möchte ich sie dringend ans Herz legen. Es gibt kaum eine Möglichkeit, ein warmes Gericht mit weniger Aufwand und ähnlich schnell zuzubereiten. Es ist tatsächlich so, wie der Name schon sagt: Den Großteil der Zutaten schmeißt man zusammen in einen Topf und kocht das Ganze dann nur noch eine Weile lang. Und herauskommen könnte am Ende das so etwas:

One-Pot-Bolognese mit Parmesan

Zutaten:

270g Spaghetti
500 g passierte Tomaten
100 ml Rotwein
300 ml Wasser
1 Knoblauchzehe
1 kleine Zwiebel
350 g Rinderhackfleisch
80 g geriebenen Parmesan
2 EL Crème fraîche
2-3 Stiele Basilikum
Olivenöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken. Etwas Öl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebel mit dem Knoblauch darin glasig dünsten. Das Hack hinzugeben und gut anbraten.
  2. Das Hack mit Rotwein, passierten Tomaten und Wasser ablöschen, aufkochen lassen und die Spaghetti dazugeben. 12-14 Minuten garen lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zwei Drittel des Parmesans unter die Pasta heben, etwas Basilikum grob hacken und ebenfalls unter die Soße geben. Die Pasta mit Crème fraîche, etwas Parmesan und Basilikum garniert servieren.

Guten Appetit!

Line kocht One-Pot-Bolognese | Line kocht | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Line kocht One-Pot-Bolognese | Line kocht | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Line kocht One-Pot-Bolognese | Line kocht | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Abgesehen davon, dass wir gefühlt ewig keine Pasta mehr auf dem Blog hatten und ich sie eigentlich sowieso jeden Tag essen könnte, ist dieses Gericht so gut, dass ich es euch einfach zeigen musste. Die Pasta ist super cremig, würzig und hat die perfekte Note von Rotwein. Wir konnten von der Menge sogar zwei Tage lang essen. Ich werde es auf jeden Fall wieder kochen und empfehle euch sehr, es auch mal auszuprobieren.

Über Line

Sängerin, Gelegenheitsgenießerin, Fotografie-Liebhaberin, manchmal eine Herausforderung, literaturbegeistert, verrückt nach Sommer, Sonne, Strand und Meer, moralisch flexibel und gekommen, um zu bleiben. Alle Beiträge von Alina ansehen.

Andere lusen auch

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.