Pasta in Zitronen-Kräuter-Soße mit Fenchel - Was is hier eigentlich los

Line kocht Pasta in Zitronen-Kräuter-Soße mit Fenchel

Line kocht Pasta in Zitronen-Kräuter-Soße mit Fenchel | Line kocht | Was is hier eigentlich los?

Der Mensch ist bekanntlich ein Gewohnheitstier (das ergibt ja schon in sich keinen Sinn) und deswegen essen sehr viele Menschen in meinem Umfeld meistens Gerichte, die sie schon kennen und von denen sie wissen, dass es ihnen schmeckt oder zumindest schmecken könnten. Ganz unbekannte Gerichte dagegen werden oft kategorisch abgelehnt. Genau so mit Dingen, die man vor Jahren mal probiert hat und damals nicht mochte. Als ich von zuhause auszog, sahen meine ersten Monate nicht anders aus. Meistens hab ich das gekocht, was es auch bei meinen Eltern gab. Nur sehr langsam hab ich mich an unbekannte und neue Gerichte herangewagt.

Irgendwann ergab sich dann diese regelmässigen Blogbeiträge, weil ich das Kochen und Backen lieben lernte und tolle Rezepte gerne weitergeben wollte. Da ich nun aber schon so lange dabei bin, ist es oft gar nicht so einfach, neue Gerichte zu (er)finden, die wir nicht schon in ähnlicher Form auf dem Blog hatten. Und so bin ich oft “gezwungen”, ganz neue Dinge auszuprobieren und zu experimentieren. Außerdem komme ich nicht drumherum, immer mal wieder Zutaten zu verwenden, die ich in einem anderen Kontext zumindest nicht so gerne mochte. Wie zum Beispiel . Den gab es bei uns früher nie und als ich dann mein erstes Gericht mit kochte, war ich auch nicht vollends überzeugt. Besser als Sellerie, aber auch kein Highlight. Bis dann dieses Rezept um die Ecke kam.

in Zitronen-Kräuter-Soße mit

Zutaten für 4 Personen:

400 g eurer Wahl
160 g Schlagsahne
2
1
100 g (gerieben)
20 g (frisch)
20 g (frisch)
40 g (frisch)
40 g
Olivenöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Die nach Packungsanweisung in Salzwasser garen, später etwas Nudelwasser beim Abgießen auffangen. In der Zwischenzeit den schälen, den Strunk entfernen und in feine Streifen schneiden. Gesalzenes Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und den für 2 Minuten blanchieren. Anschließend abtropfen lassen. Die Kräuter waschen, trocken schütteln und die Blätter fein hacken.
  2. Die in einer Pfanne schmelzen. Den darin ca. 3-4 Minuten anbraten, dann 3/4 der Kräuter in die Pfanne geben und noch einmal für 3 Minuten braten. Die Zitrone waschen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Den Zitronenabrieb und den Saft in die Pfanne geben, mit der ablöschen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Den zur Soße geben und gut verrühren. Die in die Pfanne geben und alles vermengen. Ggf. etwas vom Nudelwasser hinzugeben, damit die Soße noch etwas cremiger wird. Noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit den übrigen Kräutern bestreut servieren.

Guten Appetit!

Line kocht Pasta in Zitronen-Kräuter-Soße mit Fenchel | Line kocht | Was is hier eigentlich los?

Line kocht Pasta in Zitronen-Kräuter-Soße mit Fenchel | Line kocht | Was is hier eigentlich los?

Der nimmt beim Anbraten und Ablöschen mit dem Zitronensaft den sauren Geschmack der Zitronen auf und bleibt trotzdem bissfest-knackig. Dadurch ergibt sich eine überraschende und zugleich leckere Komponente zwischen der . Kräuter und Zitrone passen großartig zusammen und mit dem zitronig-knackigen ergibt sich eine richtige Geschmacksexplosion. In diesem Kontext bin ich sehr großer Fan von , denn mir fällt kein anderes Gemüse ein, welches den Geschmack der Zitrone so gut transportieren würde. Es ist fast so, als hätte man den vorher in dem Zitronensaft eingelegt. Absolut großartig und wird auf jeden Fall wieder gekocht! Das Rezept stammt übrigens aus einer genialen App, die mir empfohlen wurde: Kptn Cook. (#Werbung, nehme ich an. Obwohl die App kostenlos ist.)

Über Line

Sängerin, Gelegenheitsgenießerin, Fotografie-Liebhaberin, manchmal eine Herausforderung, literaturbegeistert, verrückt nach Sommer, Sonne, Strand und Meer, moralisch flexibel und gekommen, um zu bleiben.

3 Kommentare

Ping- & Trackbacks

  1. Pingback: WIHEL (@wihelde)
  2. Pingback: WIHEL (@wihelde)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"