Line kocht Pasta mit Rucola-Spinat-Pesto, grünem Spargel und Radieschen

Line kocht Pasta mit Rucola-Spinat-Pesto, grünem Spargel und Radieschen

Da wir in diesem Jahr noch kein Gericht mit grünem Spargel auf wihel.de hatten, muss das schleunigst geändert werden. Martin kommt Spargel mittlerweile zu den Ohren heraus, ich dagegen könnte ihn aber wirklich jeden Tag essen.

Die Kombination Spargel und finde ich persönlich hervorragend, deswegen kam mir dieses aus der Lecker gerade recht. Außerdem habe ich in diesem Jahr Radieschen für mich entdeckt. Ich weiß noch, wie mein Papa früher immer Radieschen auf Brot gegessen hat und wir Kinder sie nicht ausstehen konnten, weil sie viel zu scharf waren.

Langsam werd ich aber nun tatsächlich erwachsen und vor allem auch experimentierfreudiger und probiere so ungefähr jedes Lebensmittel, das ich früher nicht mochte. So auch Radieschen. Und siehe da, ich liebe die Dinger. Auch auf einem Avocadobrot schmecken sie vorzüglich.

Das heutige Rezept beinhaltet Radieschen zwar mehr als Topping und man kann sie – falls man sie nicht mögen sollte – auch einfach weglassen, aber ich finde, sie geben dem ganzen Gericht erst den richtigen Geschmack. Pasta mit einem --Pesto, dazu grünen Spargel und leckere Radieschen klingt für mich nach einem perfekten Sommer-Gericht.

Pasta mit Rucola-Spinat-Pesto, grünem Spargel und Radieschen

Zutaten:

100 g Babyspinat
50 g Rucola (ich hab etwas mehr genommen)
2 EL ganze Mandeln
60 g am Stück
1 Bio-Zitrone
2
100 ml gutes
500 g grüner Spargel
400 g Pasta eurer Wahl
1/2 Bund Radieschen
, ,

Zubereitung:

  1. Den Spinat und den Rucola waschen, trocken schütteln und verlesen. Den Parmesan fein reiben und die Mandeln grob zerhacken. Den Knoblauch schälen und ebenfalls grob hacken. Die Zitrone heiß abwaschen und die Schale abreiben. Den Saft der Zitrone auspressen.
  2. Den Spinat, den Rucola, die Mandeln, den Knoblauch und die Hälfte des Parmesans in einem hohen Becher zum Mixen geben. Das Olivenöl hinzugeben und mit einem Pürierstab fein pürieren. Das Pesto mit Salz, Pfeffer, Zucker und Zitronensaft und -schale abschmecken.
  3. Die Nudeln in einem Topf mit Salzwasser nach Packungsanweisung garen. Den Spargel waschen, die holzigen Enden abschneiden und das untere Drittel des Spargels schälen. Dann in ca. 3 cm große Stücke schneiden. Den Spargel 5 Minuten vor Ende der Garzeit zu der Pasta geben.
  4. Die Radieschen waschen und abtrocknen, in feine Scheiben schneiden. Pasta und Spargel abgießen und sofort mit dem Pesto vermischen. Alles anrichten und mit dem übrigen Parmesan bestreuen. Mit den Radieschenscheiben garnieren.

Guten Appetit!

Line kocht Pasta mit Rucola-Spinat-Pesto, grünem Spargel und Radieschen

Line kocht Pasta mit Rucola-Spinat-Pesto, grünem Spargel und Radieschen

Martin und ich sind sehr begeistert, auch wenn Martin auf den grünen Spargel auch gut hätte verzichten können. Dieses Gericht kann man übrigens auch hervorragend kalt essen, als eine Art Nudelsalat, was ich bei der Arbeit an den darauffolgenden Tagen auch getan habe. Wird definitiv noch mal gekocht! So langsam bekomme ich da ja wirklich Probleme, weil ich jedes Gericht, das ich für wihel.de koche, noch einmal kochen will. Aber was soll man machen, wenn sie immer alle so lecker waren.

Über Line

Sängerin, Gelegenheitsgenießerin, Fotografie-Liebhaberin, manchmal eine Herausforderung, literaturbegeistert, verrückt nach Sommer, Sonne, Strand und Meer, moralisch flexibel und gekommen, um zu bleiben. Alle Beiträge von Alina ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich