Line backt: White-Chocolate-Pumpkin-Muffins

Line backt: White-Chocolate-Pumpkin-Muffins

, , . Heute zum vorletzten Mal, bevor die Kürbissaison auch bei Wihel offiziell zu Ende geht. Ich habe vor einigen Tagen seit langem mal wieder Muffins gebacken. White-Chocolate-Pumpkin-Muffins und ich lasse den Titel deswegen auf englisch stehen, weil „Weiße-Schokoladen--Muffins“ nicht so appetitlich klingt, was den Muffins absolut nicht gerecht wird. Denn diese Muffins gehören ab sofort zu meinen Lieblingsmuffins.

Sie schmecken trotz der weißen Schokolade gar nicht so zuckrig süß, sondern haben eher eine angenehme Süße, sind sehr saftig und haben eine leichte Kürbis-Note. Wobei man den Kürbis auch sehr gut – je nach Jahreszeit oder Geschmack – durch Möhren ersetzen. Das werde ich definitiv um Ostern herum nächstes Jahr mal ausprobieren.

White-Chocolate-Pumpkin-Muffins

Zutaten:

160 g + 40 g weiße Schokolade
100 g Kürbisraspeln (ich habe genommen)
100 g Butter
2 TL
2
160 g
50 g braunen
80 g gemahlene
1⁄2 Pck.
1 Prise
1 TL

Zubereitung:

  1. Die 160 g der weißen Schokolade hacken und zusammen mit der Butter im heißen Wasserbad schmelzen lassen, dabei immer wieder gut umrühren. Hierbei kann es zu einer merkwürdigen Konsistenz kommen, bei der sich das Fett absetzt, aber sobald man die 2 EL Schmand drunterrührt, sollte sich nach ca. 3 Minuten eine glatte Masse ergeben. Die Schokoalden-Masse abkühlen lassen.
  2. In der Zwischenzeit die Eier zusammen mit dem Zucker und der Prise Salz mindestens 5 Minuten lang schaumig schlagen. Hierbei ist eine Küchenmaschine unglaublich nützlich und erleichtert das Backen enorm. (Perfekter Weihnachtswunsch für Back-Liebhaber)
  3. Den Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen. Anschließend die noch flüssige Schokoladen-Masse unter die Ei-Zucker-Mischung rühren. Mehl und Backpulver vermengen, danach das Mehl, die Mandeln und den Zimt unter den Teig rühren. Die Kürbisraspeln ebenfalls hinzugeben und kurz alles miteinander vermengen.
  4. Papierförmchen in die Mulden eines Muffin-Backbleches setzen und den Teig gleichmässig auf die Förmchen verteilen. Die Muffins im vorgeheizten Ofen für ca. 20 Minuten auf der mittleren Schiene backen lassen. Auskühlen lassen, die 40 g weiße Schokolade hacken und die abgekühlten Muffins damit bestreuen. Wer will, kann die Schokolade auch schmelzen und daraus einen „Guss“ für die Muffins machen.

Guten Appetit!

Line backt: White-Chocolate-Pumpkin-Muffins

Line backt: White-Chocolate-Pumpkin-Muffins

Line backt: White-Chocolate-Pumpkin-Muffins

Mit einem guten Buch, einer Kerze, einer Tasse Tee und einem dieser Muffins lässt sich der perfekte Herbst-Abend gestalten. Gerade in letzter Zeit ist das für mich die ideale Abendbeschäftigung, um zu entspannen und diesen Herbst und Winter zu geniessen.
Ich bin außerdem sowieso der Meinung, dass Blondies, also Brownies mit weißer Schokolade, beinahe besser schmecken als ihre dunklen Verwandten. Jedenfalls in manchen Lebenslagen und je nach Stimmung. Allerdings habe ich sie bis jetzt dafür, dass sie so köstlich sind, viel zu selten gebacken.

Aber nicht nur mir haben die Muffins so gut geschmeckt, sondern auch alle Testesser waren begeistert und daher werde ich sie definitiv noch einmal backen. Wie schon oben erwähnt, beim nächsten Mal vermutlich mit Karotten.

Über Line

Sängerin, Gelegenheitsgenießerin, Fotografie-Liebhaberin, manchmal eine Herausforderung, literaturbegeistert, verrückt nach Sommer, Sonne, Strand und Meer, moralisch flexibel und gekommen, um zu bleiben. Alle Beiträge von Alina ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich