Line kocht sommerliche Fussili mit Pfirsichen

Line kocht sommerliche Fussili mit Pfirsichen

Nachdem die Kombination aus süß und salzig in einer Hauptspeise neulich so wunderbar funktioniert hat, bin ich übermütig geworden und hab direkt noch ein anderes ausprobiert. Dieses Mal ist es sogar noch etwas gewagter, denn im Gegensatz zu dem Wassermelonen-Feta-Salat wird das Obst sogar erwärmt. In einer kalten Mischung aus Obst und Gemüse seh ich aus irgendeinem Grund weniger geschmackliches Risiko als in einer warmen Kombination.

Martin hat sich dieses Gericht aber gewünscht und ich wollte es dann doch gern mal ausprobieren. Und da ich Pfirsiche und Nektarinen im Sommer ohne Ende esse(n könnte), musste er mich auch nicht lange überreden.

Vor kurzem haben wir auch zum ersten Mal unseren neuen Lotusgrill benutzt und dabei auch Nektarinen gegrillt. Die haben wir dann zwar mit Vanilleeis und nicht herzhaft gegessen, geschmeckt haben sie warm aber wirklich gut, weswegen ich mir viel von diesem -Gericht versprochen habe.

Allerdings kommen zu den nicht nur sowieso schon süße Pfirsiche, das Ganze wird auch noch mit Agavendicktsaft „gewürzt“, der auch noch mal sehr süß ist. Deswegen hatte ich ein wenig Bedenken, dass wir am Ende einfach nur süße essen. Aber dem war nicht so. Wir wurden nicht enttäuscht, es war tatsächlich sehr lecker.

Sommerliche Fussili mit Pfirsichen

Zutaten:

2 kleine rote
200 g Fussili
150 g Pfirsiche (bei mir hat einer gereicht)
8 Stiele
4 Stiele glatte
1-2 EL Agavendicksaft
2-3 EL
,

Zubereitung:

  1. Die Fussili in Salzwasser nach Packungsanweisung garen. Die roten Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden. Den abwaschen, halbieren, entsteinen und in feine Streifen schneiden. Die Basilikumblätter und Petersilienblätter abzupfen, waschen, trocken schütteln und grob kleinhacken.
  2. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln bei mittlerer bis starker Hitze darin ca. 2 Minuten anbraten, dann den Agavendicksaft dazugeben und die Hitze etwas reduzieren. Weitere 2-4 Minuten anbraten. Danach die Pfirsichhälften und die Kräuter hinzugeben.
  3. Die Nudeln abgießen und dabei ca. 60 ml vom Nudelwasser auffangen und zu den Pfirsich-Spalten in die Pfanne geben. Die Fussili ebenfalls dazugeben und alles gut durchschwenken. Mit Salz und Pfeffer würzen und anrichten.

Guten Appetit!

Line kocht sommerliche Fussili mit Pfirsichen

Line kocht sommerliche Fussili mit Pfirsichen

Die Kombination aus Pfirsichen und Petersilie passte schon erstaunlich gut zusammen. Dazu Pasta, die bekanntlich immer geht, süßer Agavendicksaft, dann aber wieder Zwiebeln und Salz und Pfeffer. Verrückt und wirklich ungewöhnlich, aber echt lecker. Eine tolle Abwechslung zu typischen Pasta-Gerichten und perfekt für den Sommer. Könnte man ganz bestimmt auch kalt als Salat essen. Das Rezept ist übrigens aus der aktuellen Veggie.

Über Line

Sängerin, Gelegenheitsgenießerin, Fotografie-Liebhaberin, manchmal eine Herausforderung, literaturbegeistert, verrückt nach Sommer, Sonne, Strand und Meer, moralisch flexibel und gekommen, um zu bleiben. Alle Beiträge von Alina ansehen.

Sag was dazu!

Kürzlich