Das war meine Woche KW 16 / 2022 - Was is hier eigentlich los

Das war meine Woche KW 16 / 2022

Das war meine Woche KW 16 / 2022 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Eine Woche mit nur vier Arbeitstagen ist eine gute Woche. Das lässt sich vermutlich nicht pauschalisieren, aber die vergangene Woche war so eine. Es war zwar viel zu tun, trotzdem ist die Aussicht zu Beginn der Woche nur vier Tage zu arbeiten und dann wieder Wochenende zu haben, sehr angenehm. Außerdem ist das Wetter in Hamburg fantastisch und auch das hebt die Laune zusätzlich.

Highlights der vergangenen Woche

Die Woche begann mit einem weiteren Feiertag, den wir allerdings eine ganze Weile im Auto verbrachten, als wir aus Leipzig zurück nach Hamburg gurkten. Der Tag startete aber vorher mit einem ausgiebigen Frühstück mit allerlei Leckereien. Frühstück ist für mich die beste Mahlzeit des Tages und ich könnte den ganzen Tag am Frühstückstisch sitzen bleiben und immer und immer wieder zulangen. Aber irgendwann mussten wir los, wir wollten Zuhause ja noch das ein oder andere erledigen. Tatsächlich ging dann alles schneller als gedacht und ich konnte den Tag mit einem guten Buch und Yoga auf dem Balkon ausklingen lassen, nachdem alles abgearbeitet war.

Das war meine Woche KW 16 / 2022 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Die Arbeitswoche mit nur vier Tagen war dann recht arbeitsintensiv, aber nach Feierabend standen trotzdem ein paar Highlights an. So war ich zum Beispiel zum ersten Mal in diesem Jahr Joggen. Das lief eigentlich ganz gut, bis auf die Tatsache, dass sich meine Kopfhörer schon früh verabschiedeten und ich ohne Musik laufen musste, was nur halb so viel Spaß (oder sowas in der Art) bringt. Aber danach ist man immer froh, dass man es durchgezogen hat, finde ich. Und wenn alles gut geht, werde ich in diesem Jahr wieder mehr laufen gehen als im letzten.

Am Mittwoch hatte ich mich in einen Schreibworkshop eingebucht. Das ist eher aus einer spontanen Idee am Sonntagmorgen entstanden, als ich um 6 Uhr aufwachte, nicht mehr einschlafen konnte und auch niemanden wecken wollte. Durch Zufall stieß ich auf die Facebookveranstaltung und meldete mich kurzerhand an. Der Abend wurde interessant und ich konnte einiges lernen. Das hat mich daran erinnert, dass man immer mal Dinge tun sollte, die einen ein wenig aus der Komfortzone bringen. Auch, wenn ich eben keinen Roman schreiben will, kann ein Schreibworkshop durchaus erfrischend und eine willkommene Abwechslung sein.

Das war meine Woche KW 16 / 2022 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Auf das Wochenende hab ich mich dann besonders gefreut, weil wir das erste Mal in diesem Jahr grillen wollten. So langsam steigen die Temperaturen und der Balkon wird wieder zu einem zusätzlichen Zimmer unserer Wohnung. Jetzt brauch ich nur noch ein paar frische Blumen, damit er noch schöner wird und dann wird jeder Feierabend und jedes Wochenende dort entspannt und möglichst oft draußen gegessen. Und mein letztes, aber ultimatives Highlight ist, dass Martin dieses Jahr das Fensterputzen übernommen hat. Ja, wir putzen nur 1-2 Mal im Jahr die Fenster, weils einfach wahnsinnig aufwändig ist und dieser Fenstersauger von Kärcher wirklich nicht so gut ist, wie alle behaupten. Normalerweise hab ich mich immer irgendwann erbarmt und die Fenster geputzt, aber in diesem Jahr war Martin dran und was soll ich sagen – das gefällt mir natürlich außerordentlich gut. Das Endergebnis direkt nach dem putzen ist so befriedigend, dass sich der Aufwand eigentlich auch immer lohnt, finde ich.

Highlights der kommenden Woche

Ein paar Termine stehen außerhalb der Arbeit an, aber insgesamt dürfte es eine eher ruhige Woche werden. Mit hoffentlich weiterhin gutem Wetter, viel Zeit auf dem Balkon und der einen oder anderen Laufrunde. Wenn ich mich aufraffen kann. Aber das fällt bei Sonnenschein erheblich leichter, deswegen bin ich optimistisch.

Das war meine Woche KW 16 / 2022 | Geschichten aus'm Alltag | Was is hier eigentlich los?

Highlights von wihel.de

Martin hat sehr deutlich gemacht, dass ihm virtuelle Spaziergänge die liebsten sind, aber ansonsten gab es keine Besonderheiten in der vergangenen Woche. Trotz Feiertagen und vier vollgepackten Tagen Arbeit lief hier alles seinen gewohnten Gang. Wer diese Woche noch frei hatte und nicht dazu kam, regelmässig auf Facebook oder dem Blog herumzuhängen, kann jetzt nochmal die Highlights Revue passieren lassen.

01. Dem Drachenlord seine Drachenschanze als Miniaturmodell
02. Alfred Langevin raucht durch seine Augen
03. Vögeln, Leute – Nicht hamstern!
04. Warum Gemüse im Restaurant oft besser schmeckt als Zuhause
05. Line macht würzigen Tex-Mex-Auflauf mit Avocado
06. Wie Rasierklingen gemacht werden
07. Eine Stunde bei Nacht durch Florenz spaziert
08. Ein Spaziergang entlang der Berliner Mauer 1989
09. Super unangenehm: Thomas Klug, Fernsehmoderator
10. Wie man einen französischen Safe aus dem 18. Jahrhundert öffnet

Über Line

Sängerin, Gelegenheitsgenießerin, Fotografie-Liebhaberin, manchmal eine Herausforderung, literaturbegeistert, verrückt nach Sommer, Sonne, Strand und Meer, moralisch flexibel und gekommen, um zu bleiben.

2 Kommentare

Ping- & Trackbacks

  1. Pingback: WIHEL (@wihelde)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"