Line
Nektarinen-Johannisbeer-Galette mit Zitronenthymian

Line backt Nektarinen-Johannisbeer-Galette mit Zitronenthymian

Line backt Nektarinen-Johannisbeer-Galette mit Zitronenthymian | Line backt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Und zack, ist der Sommer auch schon wieder vorbei und der Herbst hat ganz offiziell begonnen. Nach dem doch sehr bescheidenen Sommer hier im Norden kann ich das nicht einfach so hinnehmen. Deswegen gibt es heute - entgegen dem Kalender - ein letztes sommerliches Rezept, bevor es dann ganz bald mit den Kürbis-Rezepten startet.

Ich hab schon an der ein oder anderen Stelle erwähnt, dass ich in diesem Jahr Galettes für mich entdeckt habe. Da ich bisher doch eher süße Galettes gebacken habe - wie auch das Rezept heute - will ich bald mal ein paar weitere herzhafte Varianten ausprobieren. Dass es heute auch die letzte Galette für dieses Jahr gibt, kann ich nicht versprechen. Aber ganz sicher zum letzten Mal Johannisbeeren, denn die bekommt man kaum noch im Supermarkt seines Vertrauens.

Seit ich auf den Geschmack von Galettes gekommen bin, suche ich nach außergewöhnlichen Kombinationen. Die Mischung aus Kräutern und süßen Rezepten finde ich immer spannender. Und so ist die heutige Kreation aus Nektarinen, Johannisbeeren und Zitronenthymian entstanden. Man hätte sicher auch normalen Thymian nehmen können, aber zu einem Kuchen passt doch die Zitronen-Variante wesentlich besser und sorgt für eine besonders sommerliche Note. Das Rezept ist natürlich wieder denkbar einfach. Man nehme den gleichen Teig wie bei der Brombeer-Haselnuss-Galette mit Rosmarin und Pinienkernen und gefüllt wird er mit frischen Obst und Kräutern.

Nekatrinen-Johannisbeer-Galette mit Zitronenthymian

Zutaten:

Für den Teig:
250 g Dinkelmehl
80 g brauner Zucker
100 g kalte Butter
60 g griechischer Joghurt
60 ml kaltes Wasser
1 Bio-Zitrone
Salz

Für die Füllung:
2 EL gemahlene Haselnüsse
125 g rote Johannisbeeren
3 reiche Nektarinen
4-5 Zweige Zitronenthymian

Ansonsten:
1 Ei
2 EL kaltes Wasser
2 EL brauner Zucker

Zubereitung:

  1. Für den Teig das Mehl mit dem Zucker und dem Salz vermischen. Die Butter dazugeben und alles zu einem krümmeligen Teig verkneten. Die Bio-Zitrone abwaschen und die Schale fein abreiben. Dann den Saft auspressen. Den griechischen Joghurt, das kalte Wasser und den Zitronensaft zum Teig geben und alles gut miteinander verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten in das Gefrierfach legen.
  2. In der Zwischenzeit den Ofen auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Nekatrinen waschen, abtrocknen, halbieren und den Kern entfernen. Dann in Scheiben schneiden. Die Johannisbeeren waschen, trocken schütteln und vom Zweig zupfen. Die Blätter vom Zitronenthymian von 4 der Zweige zupfen und grob hacken. Den letzten Zweig in drei Teile teilen. Den gehackten Zitronenthymian mit den Johannisbeeren vermengen.
  3. Den Teig aus dem Gefrierfach nehmen und auf dem Backpapier ca. 0,5 cm dick zu einem Kreis ausrollen. Mit 2 EL gemahlenen Haselnüssen bestreuen, dabei 3 cm Rand lassen. Zunächst die Nekatrinenscheiben, dann die Johannisbeer-Zitronenthymian-Mischung auf den gemahlenen Haselnüssen verteilen. Den Rand des Teiges über die Füllung klappen. Das Ei mit dem Wasser verquirlen und den Rand damit einstreichen. Den Im heißen Ofen ca. 35-40 Minuten backen, bis der Teig goldbraun ist.

Guten Appetit!

Line backt Nektarinen-Johannisbeer-Galette mit Zitronenthymian | Line backt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Line backt Nektarinen-Johannisbeer-Galette mit Zitronenthymian | Line backt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Line backt Nektarinen-Johannisbeer-Galette mit Zitronenthymian | Line backt | Was is hier eigentlich los? | wihel.de

Wenn es nach mit ginge, würden wir jedes einzelne Wochenende Galette essen. Dieser Kuchen ist so schnell und einfach gemacht, so variabel und dazu auch noch sehr lecker. Und was noch dazukommt: Sie ist meist nicht so süß. Das ist gerade gut für Menschen wie Martin, die lieber weniger süße Kuchen essen. Durch den Zitronenthymian wird der Galette eine besondere Note verliehen, die man sonst von Kuchen eher nicht kennt. Aber die Kombination war wirklich ziemlich gut. Ich würde sie jederzeit noch einmal backen.

Über Line

Sängerin, Gelegenheitsgenießerin, Fotografie-Liebhaberin, manchmal eine Herausforderung, literaturbegeistert, verrückt nach Sommer, Sonne, Strand und Meer, moralisch flexibel und gekommen, um zu bleiben. Alle Beiträge von Alina ansehen.

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Ping & Trackbacks

  1. WIHEL (@wihelde)

  2. WIHEL (@wihelde)

Webmentions

  1. Neele Delventhal hat diesen Beitrag auf facebook.com geliked.

  2. Maik Zehrfeld hat diesen Beitrag auf facebook.com geliked.

  3. Richard Wagner hat diesen Beitrag auf facebook.com geliked.

  4. Line hat diesen Beitrag auf wihel.de erwähnt.