Line kocht Blumenkohl-Kartoffelpüree mit Nordseekrabben – Rezepte aus dem Norden

Line kocht Blumenkohl-Kartoffelpüree mit Nordseekrabben - Rezepte aus dem Norden

In der letzten Woche hatte ich Urlaub und endlich mal wieder Zeit, ausgiebig zu kochen und auch mal Dinge auszuprobieren, die ich sonst nicht unbedingt kochen würde. Und da es für uns bald in den wohlverdienten Nordsee-Urlaub geht, habe ich die Gelegenheit genutzt und ein paar norddeutsche Gerichte gekocht. Bei der Recherche stellte ich schnell fest, dass norddeutsch vor allem Fisch-lastig bedeutet.

Jedenfalls habe ich kein einziges vegetarisches und dennoch typisch norddeutsches Gericht gefunden. Wer eines weiß, kann das ja gerne mal in die Kommentare schreiben. Da Martin aber sowieso sehr gerne Fisch isst und ich auch immer mehr Gefallen daran finde, habe ich beschlossen, einfach einige typische Rezepte mit Fisch gekocht.

Was ich damit eigentlich sagen will: Euch erwartet eine kleine Themenwoche mit typisch norddeutschen Rezepten. Wie gesagt, alle drei Hauptgerichte enthalten Fisch, für die Vegetarier unter euch ist diese Woche nicht viel dabei. Obwohl man vielleicht das ein oder andere einfach abwandeln kann und statt dem Fisch einfach Tofu oder vielleicht sogar paniertes Gemüse nehmen könnte. Am Donnerstag gibt es aber noch ein leckeres Waffel-, das hoffentlich wieder allen zusagt.

Starten tun wir heute mit einem -Püree mit Nordseekrabben. Martin ist ein großer Fan von Kartoffelpüree und auch ich liebe die selbstgemachte Variante. Am allerbesten verfeinert man ihn noch mit etwas Knoblauch. In diesem Fall wird letzteres aber weggelassen und dafür besteht das Püree zu 2/3 aus . Am Ende entsteht also eine viel kalorienärmere Alternative, zumindest wenn man und weglässt. Denn in der Variante von heute enthält viel und , was zwar den Geschmack noch mal um 100% steigert, aber nicht wirklich was für die Figur tut. Von -Püree hatte ich jedenfalls bis jetzt schon oft gehört, ihn bislang aber nie selbst ausprobiert.

Dazu gibt es (horrend teure) Nordseekrabben. So ergibt das Ganze ein schnelles und sehr leckeres Abendessen, das man entweder kalorienreich oder –arm gestalten kann.

Blumenkohl-Kartoffelpüree mit Nordseekrabben

Zutaten für zwei Portionen:

1 kleiner Blumenkohl
2-3 mehlig kochende
200 ml Sahne
50 g Butter
1 Becher Crème fraîche
200 g Nordseekrabben

1 Bund
,

Zubereitung:

  1. Die Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden. Den Blumenkohl waschen und in kleine Röschen zerteilen. 5-6 kleine Röschen zum Anbraten beiseite legen. Salzwasser zum Kochen bringen und die Kartoffeln und den Blumenkohl ca. 15 Minuten lang weich kochen und abgießen lassen.
  2. Das Gemüse in den Topf geben und mit einem Kartoffelstampfer zerstampfen. Die Sahne in einem Topf oder in der Mikrowelle ganz leicht erwärmen und zusammen mit der Butter in kleinen Portionen unter das Püree geben. Alles gut verrühren, bis das Püree eine cremige Konsistenz hat. Mit Salz und Muskat abschmecken.
  3. Die übrigen Blumenkohl-Röschen hacken und mit Olivenöl, Salz und Zucker in einer heißen Pfanne ca. eine Minute lang anbraten.
  4. Das Püree auf einen Teller geben, Einige Nordseekrabben darüberstreuen und einen EL Crème Fraîche dazugeben. Abschließend mit frisch gehackter Petersilie bestreuen.

Guten Appetit!

Line kocht Blumenkohl-Kartoffelpüree mit Nordseekrabben - Rezepte aus dem Norden

Line kocht Blumenkohl-Kartoffelpüree mit Nordseekrabben - Rezepte aus dem Norden

Hallelujah, ich will nie wieder normales Kartoffelpüree essen. Es endete damit, dass ich die Reste von Martins Teller auch noch aufgegessen hab, weil er seine Portion nicht ganz geschafft hat. Und danach hätte ich in die Küche gehen und den Topf auslecken können. Sowas leckeres hab ich selten gegessen.

Geschmacklich hat es mich sehr an das Meer und Urlaub erinnert, weswegen ich mich jetzt noch mehr auf den bevorstehenden Urlaub freue. Gerade weil es so schnell und einfach zubereitet ist, frage ich mich jetzt, warum ich es nicht schon viel früher mal ausprobiert habe. Perfekt für ein schnelles Abendessen unter der Woche, wenn man wenig Zeit und Muße hat und dennoch etwas leckeres Norddeutsches kochen möchte.

Über Line

Sängerin, Gelegenheitsgenießerin, Fotografie-Liebhaberin, manchmal eine Herausforderung, literaturbegeistert, verrückt nach Sommer, Sonne, Strand und Meer, moralisch flexibel und gekommen, um zu bleiben. Alle Beiträge von Alina ansehen.

Sag was dazu!

    25.07.2016 -
  • Blogbox-Essen (@BBKochen)
  • Line kocht Blumenkohl-Kartoffelpüree mit Nordseekrabben via @wihelde ...
     
    25.07.2016 -
  • Blogbox-Kurios (@BBKurios)
  • Line kocht Blumenkohl-Kartoffelpüree mit Nordseekrabben via @wihelde ...
     
    25.07.2016 -
  • WIHEL (@wihelde)
  • Line kocht Blumenkohl-Kartoffelpüree mit Nordseekrabben https://t.co/3QfbBQNz6i ...
     
    27.07.2016 -
  • WIHEL (@wihelde)
  • Line kocht Blumenkohl-Kartoffelpüree mit Nordseekrabben ...
     

Kürzlich