DIE Songs aus dem Jahr 1984 | Was is hier eigentlich los
DIE Songs aus dem Jahr 1984 | Was is hier eigentlich los

DIE Songs aus dem Jahr 1984

DIE Songs aus dem Jahr 1984 | Musik | Was is hier eigentlich los?

Erinnert ihr euch noch an ? Das waren die großartigen Macher der -Mixe, angefangen von 1979, über 1980, 1981, 1982 und 1983, die wirklich richtig gute Arbeit abgeliefert haben, aber auch gleich einen Wehrmutstropfen mitschickten, weil sie gesagt haben, dass nach den 5 Ausgaben Schluss sein soll.

Ein bisschen wie eine gute Serie, die vollumfänglich auserzählt ist, aus dem Nichts kommt und deswegen ausreichend Zeit hatte, um wirklich gut zu sein. So wie Haus des Geldes einmal war, als man am Anfang noch sagte, dass es nur zwei Staffeln geben würde. Oder Game of Thrones vor der 8. Staffel. Es ist zwar immer schade, wenn von vornherein das Ende schon absehbar ist – aber es steht meistens einfach für Qualität. Und so auch bei .

Aber wie mit Serien, scheint es auch bei den Jungs (und vielleicht Mädels) zu sein: Es war zu gut, als das man wirklich die Finger davon lassen kann. Wobei, vielleicht ist es nicht ganz so, denn das Mittel des vorgezeichneten Endes kann auch ein geschickter Schachzug sein, um für die Fortsetzung genug Ruhe zu haben. Okay, bei Serien hat das bisher nie geklappt und sämtliche Fortsetzungen waren immer deutlich schlechter – musikalisch scheint das aber nicht zu stimmen.

Zumindest für die erste Ausgabe der Fortsetzung, denn sind wieder da! Ganz überraschend gab es letzte Woche Donnerstagabend eine neue Folge aus der Reihe und was soll ich sagen? Es ist wieder mal sehr gut geworden.

Ich mein, das ist bei den 80ern nicht schwer, gab es doch nie bessere Musik, aber sie haben es wieder mal geschafft, einen wunderbaren Mix mit allerlei bekannten und weniger bekannten Stücken zusammen zu mischen. Genug der warmen Worte, Vorhang auf für das Jahr 1984:

Samples of more than 50 songs from 1984 mixed together into one 3-minute song by The Hood Internet. We’ll be releasing a new one of these every Thursday for the next six weeks.

DIE Songs aus dem Jahr 1984 | Musik | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Und was ebenfalls gut ist: Es kommen noch weitere Ausgaben, wenn ich mich nicht verzählt hab, geht es bis 1990 weiter. Der Vollständigkeit halber hier die verwendeten Künstler, zwar nicht in chronologischer, aber immerhin alphabetischer Reihenfolge:

A-Ha, Animotion, Art of Noise, , , , , Bryan Adams, Cabaret Voltaire, Chaka Khan, Cherrelle, Chicago, Dead or Alive, Deniece Williams, Depeche Mode, Don Henley, Echo & The Bunnymen, General Public, Glenn Frey, Harold Faltermeyer, Husker Du, , Kenny Loggins, Laura Branigan, Madonna, , , Newcleus, Ollie & Jerry, , Paul Hardcastle, Philip Bailey with Phil Collins, , Ray Parker Jr., Rebbie Jackson, REO Speedwagon, Run-D.M.C., Sade, Scandal (featuring Patty Smyth), Scorpions, Sheila E., Strafe, Talk Talk, , The Cars, The Fleshtones, The Go-Gos, The Minutemen, , , The Sisters Of Mercy, , Thompson Twins, Twisted Sister, , , Wham!

An dieser Stelle sei natürlich auch die dazugehörige Playlist empfohlen, die Gesamtspielzeit-technisch zum Glück noch anwachsen wird.

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Andere lusen auch

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unterstütze uns! Klick hier, bevor du auf Amazon kaufst. Vielen Dank!