DIE Songs aus dem Jahr 1993 | Was is hier eigentlich los
DIE Songs aus dem Jahr 1993 | Was is hier eigentlich los

DIE Songs aus dem Jahr 1993

DIE Songs aus dem Jahr 1993 | Musik | Was is hier eigentlich los?

Neue Woche, neuer Mashup und mittlerweile hab ich wirklich aufgegeben, mir jedes Mal eine neue Einleitung zu dieser Reihe auszudenken – ist ja am Ende ohnehin immer das Gleiche. Stattdessen hab ich mal überlegt, was ich 1993 eigentlich gemacht hab. Immerhin habe ich in diesem Jahr das 7 Lebensjahr erreicht, der erstmalige Besuch der Schule müsste also angestanden haben. Und wenn ich mich nicht gänzlich täusche, auch direkt die erste Verantwortung, denn meine Mutter hat mich morgens lediglich den halben Weg zur Schule gebracht und ist dann irgendwann zu ihrer Arbeitsstätte abgebogen. Und auch wenn die Beschallung dann irgendwann vorbei war, haben wir uns an gleicher Steller wiedergetroffen – Ich glaube, solche Kinder nennt man Schlüsselkinder, wobei das ja nur halb zutrifft.

Geschadet hat es mir scheinbar nicht, zumindest nicht körperlich – über den Rest müssen andere urteilen. An viel mehr kann ich mich auch gar nicht erinnern, außer eben das übliche … Schulgebäude … Blödsinn, den man angestellt hat … aber weder an richtige Namen, noch Gesichter. Wenn man das jetzt noch damit verbindet, dass der Mensch ja gern Unangenehmes verdrängt … wie dem auch sei – musikalisch war dank dem neuen Remix von The Hood Internet das Jahr 1993 scheinbar auch noch nicht so furchtbar, wie ich die 90er immer verteufele, aber der Anteil an Hip-Hop und R’n’B nimmt schon deutlich zu und damit kann ich ja bis heute nur bedingt viel anfangen. Außerdem steuern wir langsam auf die Halbzeit der 90er zu und wenn man nur mal dran denkt, was alles in den 00er-Jahren auf den Markt gespült wurde … uff.

Bis dahin vergehen aber noch ein paar Wochen, sodass wir die nächsten dreieinhalb Minuten einfach damit glücklich sind, was 1993 angesagt war:

DIE Songs aus dem Jahr 1993 | Musik | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie immer gibt es auch dieses Mal die Liste mit den verwendeten Künstlern nicht in chronologischer, dafür aber alphabetischer Reihenfolge:

2Pac (feat. Digital Underground), 95 South, Ace Of Base, , , , Björk, , Buffalo Tom, Collective Soul, Counting Crows, , Crash Test Dummies, , , , , , Haddaway, Ice Cube, James, , KRS-One, The Lemonheads, , Liz Phair, , Mazzy Star, Meat Loaf, , Naughty by Nature, New Order, , Onyx, Pearl Jam, PJ Harvey, Red Hot Chili Peppers, Robin S., Salt-n-Pepa, Sheryl Crow, Smashing Pumpkins, Snoop Doggy Dogg, Souls of Mischief, Suede, Tag Team, , Tom Petty & the Heartbreakers, Toni Braxton, Tool, U2, , Zhane

Und wer mag, findet nachfolgend auch alle anderen, vorhergehenden Ausgaben:

1979, 1980, 1981, 1982, 1983, 1984, 1985, 1986, 1987, 1988, 1989, 1990, 1991, 1992

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Andere lusen auch

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ping & Trackbacks

Unterstütze uns! Klick hier, bevor du auf Amazon kaufst. Vielen Dank!