Mastodon
Die Songs aus dem Jahr 1994 | Was is hier eigentlich los Die Songs aus dem Jahr 1994 | Was is hier eigentlich los

Die Songs aus dem Jahr 1994

Die Songs aus dem Jahr 1994 | Musik | Was is hier eigentlich los?

Halbzeit, mitten im November – klingt absurd, ist aber tatsächlich der Fall, wenn man sich die Compilations von anschaut, die weiterhin für jedes Jahr die musikalischen Highlights aus der Vergangenheit zusammenmischen und uns jeden Donnerstag (hier dann jeweils am Montag) damit beglücken.

Seit ein paar Wochen bewegen wir uns in den 90ern, die von mir noch nicht verhasst sind, aber nach den großartigen 80ern halt einfach nur abstinken. Überraschenderweise nicht so sehr, wie ich das zunächst angenommen habe – aber mit der Ausgabe für das Jahr 1994 haben wir endlich eine Folge, die für mich die schwächste ist und die 90er musikalisch ziemlich gut mit dem Nagel auf den Kopf trifft. Dabei geht es eigentlich recht überraschend los – halt mal so gar nicht euphorisch mitreißend wie sonst.

Irgendwann sind wir dann halt schnell bei Hip-Hop angekommen, dem ich einfach noch nie etwas abgewinnen konnte, nach hinten raus wird es dann aber zum Glück wieder rockiger – wobei es schon schade ist, dass ich von Nirvana hauptsächlich visuell was wahrgenommen habe und weniger zu hören war.

Dennoch steckt da jede Menge Arbeit hinter und da wir die Reihe hier ja nun mal angefangen haben, machen wir mit 1994 auch einfach weiter. Wäre das allerdings das erste Video gewesen, dass ich dazu gesehen hätte … es wäre wohl auch das einzige geblieben:

Die Songs aus dem Jahr 1994 | Musik | Was is hier eigentlich los?

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSBsb2FkaW5nPSJsYXp5IiB3aWR0aD0iOTAwIiBoZWlnaHQ9IjUwNyIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC95QXV4OTNfRFJPdz9yZWw9MCZhbXA7c2hvd2luZm89MCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=

Wie immer gibt es auch dieses Mal die Liste mit den verwendeten Künstlern nicht in chronologischer, aber dafür alphabetischer Reihenfolge:

Aaliyah, Alice In Chains, Beastie Boys, Blur, Bone Thugs-n-Harmony, Boyz II Men, Brandy, Brownstone, Bush, , Craig Mack, The Cranberries, , Da Brat, Dinosaur Jr, The Dust Brothers, Edwyn Collins, Elastica, , Gang Starr, , Hole, Ini Kamoze, Jawbreaker, Jeff Buckley, The Jesus and Mary Chain (feat. Hope Sandoval), Jon Spencer Blues Explosion, Lisa Loeb and Nine Stories, Madonna, MC 900 ft Jesus, Method Man, , , Nirvana, , Notorious B.I.G., Oasis, The Offspring, , Pearl Jam, Portishead, R.E.M., Seal, Sonic Youth, , Soundgarden, Stone Roses, Stone Temple Pilots, Sunny Day Real Estate, TLC, , Warren G (feat. Nate Dogg), Weezer

Und wer mag, findet nachfolgend auch alle anderen, vorhergehenden Ausgaben:

1979, 1980, 1981, 1982, 1983, 1984, 1985, 1986, 1987, 1988, 1989, 1990, 1991, 1992, 1993

https://www.youtube.com/watch?v=yAux93_DROw&feature=emb_title https://www.wihel.de/die-songs-aus-dem-jahr-1993/

Über Martin

Technikbegeistert und immer auf der Suche nach spannenden, beeindruckenden und/oder lustigen Themen schreibt Martin neben seinem Hauptberuf täglich mehrere Artikel für wihel.de. Oder wie er es beschreibt: Andere teilen ihre Internetperlen lediglich mit ihren Freunden, wir teilen Sie mit allen, die es interessiert. Alle Beiträge von Martin ansehen.

Sag was dazu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abo ohne Kommentar

Bei Kommentar-Abgabe werden angegebene Daten sowie IP-Adresse gespeichert und Cookies gesetzt (öffentlich einsehbar sind - so angegeben - nur Name, Website und Kommentar). Alle Datenschutz-Informationen dieser Website gibt es hier zu sehen.
Kommentare werden standardmäßig moderiert. Dein Kommentar erscheint erst, wenn er freigegeben wurde.

Unterstütze uns! Klick hier, bevor du auf Amazon kaufst. Vielen Dank!
WEG MIT
§219a!